Jodmangel

Jodmangel Jodmangel stellt sich bei Menschen ein, bei denen der Körper über die Nahrung oder das Trinkwasser ohne weitere Versorgung mit Spurenelementen zu wenig Jod aufnimmt. Jod wird im wesentlichen für den Aufbau der Schilddrüsenhormone benötigt. Die Schilddrüse befähigt, zehn bis zwölf  Milligramm Jod zu speichern.  Dieser Vorrat an Jod reicht dem Organismus etwa für 90 Tage. Tägliche Mindestaufnahme Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt die tägliche Zufuhr von 180–200…